Raser haftet trotz Vorfahrt

In einem Kreuzungsbereich kam es zu einer Kollision, wobei der Wartepflichtige die Geschwindigkeit des mit ca. 67 km/h Herannahenden unterschätzt hatte. Der dynamische Fahrer musste 25 % des Schadens zahlen. Quelle: Urteil Landgericht  Wiesbaden, Aktenzeichen 10 0 6/05. Er bekommt also 1/4 seines eigenen Schadens nicht ersetzt und zahlt dem Vorfahrtverletzer sogar noch 1/4 von dessen Schaden. Zudem wird der Raser bei seiner Haftpflichtversicherung  jm Schadenfreiheitsrabatt zurückgestuft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

44 + = 46