Drängler – Mindestabstand – Meßstrecke

Der Verkehrsverstoß „Mindestabstand nicht eingehalten“ stellt eine Ordnungswidrigkeit dar. Die Beweisführung ist für die Polizei allerdings nicht ganz einfach: Der Drängler wird oft einwenden, daß der Vordermann unmittelbar vorher ausgeschert war.  Für die Feststellung eines Abstandsverstoßes  reicht  jedoch schon eine Messstrecke von 150 m aus, Quelle: Urteil Oberlandesgericht Hamm Aktenzeichen 111-1 RBs 122/12.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

9 + 1 =